Streit um Handwerker-Rechnung – Kunde geschlagen und bedroht

Oldenburg (dpa) – Nach einem Streit um eine Handwerker-Rechnung ist ein 37-Jähriger in Oldenburg geschlagen und bedroht worden. Der 37-Jährige hatte eine Wohnung gekauft und für die elektrischen Arbeiten eine Fachfirma engagiert. Weil falsche Lampen eingebaut und die Arbeiten nicht fachgerecht ausgeführt wurden, zahlte er die Rechnung in Höhe von mehreren Tausend Euro nicht und übergab diese einem Rechtsanwalt.

Plötzlich erschienen zwei Unbekannte und forderten den 37-Jährigen auf, die Rechnung zu zahlen. Als der Mann sich weigerte, soll einer der beiden ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Dann verschwanden die Unbekannten. Der 37-Jährige rief die Polizei. Als die Beamten in der Wohnung waren, rief ein Mann an und bedrohte den 37-Jährigen mit dem Tod. Er kündigte an, am nächsten Tag das Geld abzuholen.

Als zwei Männer einen Tag später tatsächlich bei dem 37-Jährigen klingelten, wartete die Polizei bereits auf sie. Die beiden Männer im Alter von 34 und 45 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Ein Ermittlungsverfahren wegen Erpressung wurde eingeleitet.

14.11.22  wel