Supermarkt-Überfälle in Leipzig geklärt – Tatverdächtiger (37) in U-Haft

Leipzig (dpa) – Nach mehreren Überfällen auf Supermärkte in Leipzig hat die Polizei einen Verdächtigen gefasst.

Der 37-Jährige wurde von einer Streife anhand der Personenbeschreibungen erkannt. Er soll für mindestens vier Überfälle im März und April im Leipziger Norden verantwortlich sein. Dabei wurde Geld verlangt, während die Kassiererinnen mit Messern oder anderen Gegenständen bedroht wurden.

Der 37-Jährige kam in Untersuchungshaft. Die Polizei prüft, ob noch weitere Raubüberfälle auf sein Konto gehen.

13.05.22 wel