Tabak statt Duftkerzen: Zoll stellt Schmuggelware auf Lkw sicher

Dresden (dpa) – Zollbeamte haben auf der A 4 in Ostsachsen einen Tabak-Schmuggel in großem Stil aufgedeckt. Auf einem aus Polen kommenden Sattelzug wurden eine Million Zigaretten und etwa 3.900 Kilogramm Wasserpfeifentabak gefunden, wie das Hauptzollamt Dresden bekanntgab.

Röntgenbild des beladenen Lkws

Bei der Kontrolle wurde ein Röntgengerät benutzt. Laut Frachtpapieren sollte die Ladung aus Duftkerzen und Verpackungsmaterial bestehen. Das Röntgenbild des Sattelaufliegers wies jedoch große Unstimmigkeiten auf, weshalb sich die Beamtinnen und Beamten zur Nachkontrolle entschieden.

Der Fahrer (46) des Sattelzugs und ein 51 Jahre alter Begleiter wurden festgenommen. Gegen sie läuft nun ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung. Verhindert wurde ein Steuerschaden von etwa 370.000 Euro, teilte das Hauptzollamt abschließend mit.

Foto:  HZA Dresden

19.06.22 wel