Taxifahrer gekidnappt

Neumünster (dapd). Zwei Männer haben in der Nacht zum Samstag einen Berliner Taxifahrer zur einer Fahrt nach Norddeutschland gezwungen. Die beiden Fahrgäste hatten den 61-Jährigen nach einigen offenbar ziellosen Kilometern plötzlich mit einer Waffe bedroht und so auf den Rücksitz seines Wagens gezwungen, wie die Polizei in Neumünster mitteilte. Dann fuhren sie selbst mit dem Taxi nach Schleswig-Holstein.

Bei einem Tankstopp an der Raststätte «Hüttener Berge» an der A 7 in Richtung Flensburg konnte der Taxifahrer nach einer fast siebenstündigen Tour «in einem günstigen Moment» unverletzt flüchten, wie ein Polizeisprecher sagte.

Das Duo flüchtete daraufhin mit dem Taxi, konnte jedoch kurze Zeit später auf einem anderen Parkplatz festgenommen werden.

30.10.2011 dv