Taxifahrer mit spezieller Kundschaft – Auto als Drogenumschlagsplatz

Hamburg (dpa) – Polizisten haben in Hamburg in der Nähe des Hauptbahnhofs einen dealenden Taxifahrer erwischt. Rauschgiftfahnder hatten zunächst ein polizeibekanntes Pärchen beobachtet und waren so auf die Spur des 52-jährigen gekommen.

Bei der Durchsuchung des Taxis fanden die Beamten 25 Gramm Kokain, 19 Verkaufseinheiten Heroin und 600 Euro mutmaßliches Dealgeld. Der Fahrer selbst hatte laut Polizei zusätzlich noch sechseinhalb Gramm Kokain einstecken.

Gegen ihn und seine Fahrgäste wird wegen des Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln ermittelt. Zudem überprüft die Verkehrsgewerbeaufsicht die Eignung des 52-Jährigen als Taxifahrer.

23.05.20 wel