Taxifahrerin vergewaltigt

Kleinmachnow (dapd). Eine Berliner Taxifahrerin ist bei Kleinmachnow vergewaltigt worden. Der Täter habe der 52-Jährigen gedroht, sie zu töten, wenn sie sich widersetze, teilte die Polizei mit. Der Mann war an der Berliner Kantstraße in das Taxi gestiegen und wollte nach Kleinmachnow. Dort griff er der Fahrerin an den Hals und zwang sie, in ein abgelegenes Waldstück zu fahren, wo er sie sexuell missbrauchte. Danach musste die Frau den Mann in den Ort zurückzufahren. An einem Gebäude sah sie einen Wachmann und stoppte. Der Täter flüchtete.

03.01.2012 dv