Tote 20-Jährige in Aurich: Lebensgefährte unter Totschlagsverdacht in U-Haft

Aurich (dpa) – Nach dem Fund einer toten 20-Jährigen im ostfriesischen Aurich ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts auf Totschlag gegen den Lebensgefährten der Frau. Der 27-Jährige wurde gestern einem Haftrichter vorgeführt und befindet sich nun wegen Fluchtgefahr in Untersuchungshaft, wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilen. Der Mann war am Montagmorgen, nachdem die Frau leblos in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses gefunden worden war, vor Ort wegen eines Tatverdachts festgenommen worden  (e110 berichtete).

Eine Obduktion des Leichnams bestätigte gestern zudem den Verdacht der Kripo, dass die Frau gewaltsam ums Leben kam. Einzelheiten dazu nennt die Polizei nicht.

21.09.22 wel