Überfall vor Weihnachten

Ehepaar geht durch die Hölle

(XY-Sendung vom 6. Februar 2019)
Bei einem Überfall in einem Wohnhaus in Gifhorn erbeuten zwei Täter wertvolle Armbanduhren und Taschenmesser. Das überfallene Rentner-Ehepaar erleidet schwere Verletzungen.

Der Tatort liegt am Beerenweg in Gifhorn

Gifhorn, 20. Dezember 2018. Morgens, kurz nach acht klingelt es an der Haustür eines Rentnerpaars. Arglos öffnet die Frau die Tür und wird sofort angegriffen. Zwei Täter drängen sie ins Haus, schlagen massiv auf sie ein und sperren sie in die Gästetoilette. Der Hausherr, durch die Schreie seiner Frau alarmiert, wird nun ebenfalls brutal geschlagen und zu seiner Frau gebracht.

Hilflos zurückgelassen
Während einer der Täter das Haus nach Wertgegenständen durchsucht, bewacht der andere die beiden Opfer. Dabei bedroht er den Mann wiederholt mit einem Schraubendreher. Schließlich ergreifen die Täter die Flucht, lassen ihre gefesselten Opfer hilflos zurück. Zum Glück können sie sich selber befreien und Hilfe holen. Beide wurden schwer verletzt und traumatisiert.

Vergleichsstücke: So ähnliche Kleidungsstücke soll einer der Täter getragen haben.

Täterbeschreibungen:

  • 1. Täter:  20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,80 m groß, kräftige Figur; Kleidung: auffällige gelb-grüne Neonweste, blaue Sportschuhe mit weißer Sohle: Maskierung: vermutlich rotes Halstuch, ins Gesicht gezogen.
  • 2. Täter: 20 bis 30 Jahre alt, etwa 1,75 m groß, normale Figur, dunkel gekleidet, schwarze Sturmhaube.
  • Beide Täter trugen Handschuhe und sprachen mit osteuropäischem Akzent.

Geraubte Gegenstände:

  • Armbanduhr:  Marke „Nomos Glashütte“, Modell „Orion Neomatik 41 Datum Olivgold“, Gehäuse aus Edelstahl,  olivfarbenes, vergoldetes Ziffernblatt mit Datumsfenster, darüber Saphirglas. schwarzes Lederarmband.
  • Fliegeruhr: Marke „IWC“, Modell „Mark XV“, Aufzug: Automatik, Edelstahl, silberne Zeiger, schwarzes Ziffernblatt mit nachtleuchtenden Hauptindexen, Datumsfenster.
  • Schweizer Schlüssel-Taschenmesser: Marke „Victorinox“, Modell „Classic SD“, dunkelgrüne Griffschale, mit Klinge, Nagelfeile, Schraubenzieher und Schere, soll sich an Taschenmesserkette befunden haben.
  • Taschenmesser: Marke „Forge de Laguiole“, handgefertigt, Griff aus Hirschhorn, 12 cm Heftlänge, auf der Klinge das Logo der Schmiede.

    Die Beute (v. l.): „Nomos Glashütte“-Automatik-Uhr, „IWC“-Fliegeruhr, Schweizer Schlüssel-Taschenmesser, „Forge de Laguile“-Taschenmesser.

Fragen nach Zeugen:

  • Wem sind die beiden Männer am Donnerstag, 10.12.2018, zwischen 7 und 9 Uhr in der Nähe des Tatorts im Beerenweg aufgefallen?
  • Wer hat dort andere Beobachtungen gemacht, die mit der Tat zusammenhängen könnten?

Zuständig: Kripo Gifhorn, Telefon 05371 / 980 650