Unbekannte werfen Steinbrocken auf Güterzug – Lokführer verletzt

Köln (dpa) – Unbekannte haben in Köln einen Steinbrocken auf einen Güterzug geworfen und den Lokführer verletzt. Der 56-Jährige wurde gestern Morgen ins Krankenhaus gebracht, wie eine Sprecherin der Bundespolizei mitteilte.

Die Täter warfen den Angaben zufolge gegen 1.30 Uhr in der Nacht den Brocken von einer Brücke in Köln-Longerich auf den Güterzug. Im Führerhaus hätten Glassplitter gelegen. «Das war kein Steinchen, sondern ein Gesteinsbrocken», betonte die Polizeisprecherin.

Die unbekannteren Täter sind auf der Flucht. Sie werden wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und gefährlicher Körperverletzung gesucht.

31.07.20 wel