Unter Drogen, ohne Führerschein, im geklauten Auto – 38-Jähriger geschnappt

Hannoversch Münden (dpa) – Ein Autofahrer in einem gestohlenen Wagen hat sich eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei in Hannoversch Münden im Landkreis Göttingen geliefert. Nur ein technischer Defekt konnte die Fahrt des 38-Jährigen stoppen, teilte die Polizei mit. Zunächst hatte die Besatzung eines Streifenwagens den als gestohlen gemeldeten Wagen bemerkt. Als das Auto hielt und die Beamten den Fahrer gerade kontrollieren wollten, gab dieser plötzlich Gas und fuhr nur knapp an einem der Polizisten vorbei.

Mehrere Streifenwagen verfolgten anschließend den Flüchtigen, der mit hoher Geschwindigkeit durch die Stadt fuhr. Kurz hinter der Stadtgrenze blieb das Auto dann aufgrund eines Defekts stehen. Der Fahrer wurde zunächst festgenommen. Dabei fiel den Beamten auf, dass er keinen Führerschein hatte, vermutlich unter dem Einfluss von Drogen stand und auch eine kleine Menge Betäubungsmittel dabei hatte.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Danach wurde der 38-Jährige wieder auf freien Fuß gesetzt. Gegen ihn laufen nun Strafverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs und dem illegalen Besitz von Betäubungsmitteln.

18.07.22 wel