Verfolgungsjagd von Zug zu Zug – Straftäter (24) haut bei Kontrolle ab

Bad Bentheim (dpa) – Weil er seiner Verhaftung nach einer Verurteilung wegen gewerbsmäßigen Betrugs entgehen wollte, ist ein 24-Jähriger bei einer Kontrolle aus einem Zug Richtung Niederlande geflohen. Bundespolizisten kontrollierten den Mann und seinen ein Jahr jüngeren Begleiter am Dienstagabend im Bahnhof Bad Bentheim. Ein Gericht hatte ihn zu einer Gefängnisstrafe von einem Jahr und vier Monaten verurteilt.

Auf seiner Flucht stürzte der Gesuchte rund drei Meter in die Tiefe in eine Bahnunterführung. Stundenlang wurde nach ihm gesucht. Die Polizei setzte auch zwei Drohnen ein. Kurz vor 6 Uhr wurde der Verurteilte im Bahnhof Schüttorf gesehen, als er in einen Zug nach Rheine einstieg. Er wurde im Zug festgenommen.

Im Rucksack und in der Kleidung des 24-Jährigen wurden rund 21 Gramm Marihuana und 7 Gramm Haschisch entdeckt, bei seinem Begleiter rund 7 Gramm Marihuana und 1,5 Gramm Haschisch.

16.06.22 wel