Versuchter Mord durch Autorennen: Verkehrsrowdy (20) muss in U-Haft

Würzburg (dpa) – Wegen des Verdachts des versuchten Mordes muss ein 20 Jahre alter Raser nach einem möglichen illegalen Autorennen in Untersuchungshaft. Der Mann steht im Verdacht, sich am Sonntag in Würzburg mit einem Kontrahenten ein Rennen geliefert zu haben und dabei mit einem Leihwagen eine 42 Jahre alte Frau überfahren zu haben. Die Frau hatte schwere Schädelverletzungen davongetragen. Inzwischen konnte sie die Klinik aber verlassen.

Ein Ermittlungsrichter hat heute die Haft angeordnet, teilte das Polizeipräsidium Unterfranken mit. Die Polizei fahndet nach dem zweiten Fahrer, der einen silberfarbenen Mercedes gelenkt haben soll. Beide müssen sich auch des Vorwurfs eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens erwehren.

04.12.19 wel