Vier Jugendliche berauben Mann – Festnahme in Tatortnähe

Berlin (dpa) – Vier Jugendliche haben in Berlin-Lichtenberg einen Mann bedrängt, niedergeschlagen und beraubt. Er wurde verletzt. Die jungen Männer sollen den 36-Jährigen zunächst umstellt und dann begonnen haben, an seinem Turnbeutel zu zerren. Als der Mann sich wehrte, sollen die Jugendlichen auf ihn eingetreten und eingeschlagen haben. Auch als er zu Boden ging, ließen sie demnach nicht von ihm ab, traten ihm sogar gegen den Kopf, wie es hieß.

Als die Jugendlichen ihm schließlich den Turnbeutel entrissen, flüchteten sie mit ihrer Beute. Zeugen alarmierten die Polizei. Diese nahm die mutmaßlichen Täter noch in der Nähe fest. Einer von ihnen, 16 Jahre alt und bereits polizeibekannt, wurde in Gewahrsam genommen. Die anderen jungen Männer, 16, 17 und 19 Jahre alt, wurden wieder freigelassen, nachdem ihre Personalien festgestellt waren.

Der überfallene 36-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht, wo die Verletzungen an Kopf und Armen ambulant behandelt wurden. Das Raubkommissariat ermittelt.

31.07.22 wel