Von Schlägern eingekesselt

Brutaler Angriff auf Fußballfans

(XY-Sendung vom 12. Januar 2022)
Drei Freunde verbringen zusammen einen lustigen Abend. Als sie sich noch etwas zu essen kaufen wollen, sind sie plötzlich von brutalen Schlägern umringt. Das Trio hat gegen die Übermacht keine Chance.

XY-Szenenfoto

Siegen, Samstag, 20. Juni 2020: Drei Männer treffen sich zum Fußballschauen in einem Lokal. Danach verbringen sie einen fröhlichen Abend zusammen. Gegen 1.50 Uhr in der Nacht – es ist bereits Sonntag – wollen sie in einem Imbiss noch etwas essen. Auf dem Weg dorthin gehen sie durch die Hindenburgstraße in der Nähe des Siegener Bahnhofs. Ein beliebter Treffpunkt für junge Leute.

Blick auf den Tatort in der Hindenburgstraße.

Bleibende Schäden
Die Freunde passieren eine Gruppe von etwa 15 jungen Männern. Aus nichtigem Anlass kommt es zu einem kurzen Wortgefecht, dann werden die drei Freunde aus der Gruppe heraus angegriffen. Ein Opfer kann fliehen, seine zwei Begleiter werden brutal zusammengeschlagen und -getreten.

Einer der Männer erleidet einen vermutlich bleibenden Augenschaden. Dem anderen wird der Geldbeutel geraubt, er ist kurzzeitig bewusstlos. Die unbekannten Täter und die anderen Mitglieder der Gruppe setzen sich in Richtung des nahegelegenen Bahnhofs ab. Die Polizei erhofft sich nun Hinweise von Zeugen und/oder Mitwissern.

Der Tatort befindet sich in der in der Hindenburgstraße miten in Siegen..

Personenbeschreibungen:
Die Mitglieder der Gruppe, aus deren Mitte der Angriff erfolgte, dürften 20 bis 25 Jahre alt gewesen sein. Der mutmaßliche Haupttäter, der einem der Opfer den Geldbeutel geraubt haben soll, ist Mitte 20, etwa 1,70 m groß, von normaler Statur, dünner Oberlippenbart, Bart um die Wangen und um die untere Hälfte des Kinns. Kleidung: weißes bzw. helles Oberteil, vermutlich eine Trainingsjacke, dunkles Basecap.

Geraubter Gegenstand:
Geldbeutel mit persönlichen Papieren des Opfers, darunter Personalausweis, Führerschein und Sparkassen-Karte.

Fragen nach Zeugen:

  • Wer kann Angaben zur Tat machen? Gesucht werden Zeugen, die bisher noch nicht mit der Polizei gesprochen haben, sowie mögliche Mitwisser.
  • Wo sind der geraubte Geldbeutel und die entwendeten Papiere nach der Tat aufgefallen?

Zuständig: Kripo Siegen, Telefon: 0271 / 70 99 70 99
(ab 13. Januar: 0271 / 70 99 0)