Waffen und Drogen gefunden – Zwei Oldenburger kommen in U-Haft

Oldenburg (dpa) – Das Amtsgericht Oldenburg hat Haftbefehl gegen zwei 27 und 40 Jahre alte Männer erlassen, bei denen die Polizei großkalibrige Waffen und Rauschgift sicherstellte. Die Beamten entdeckten in den Fahrzeugen der Verdächtigen sowie in der Wohnung des 40-Jährigen eine Maschinenpistole, einen Trommelrevolver, Munition und über ein Kilogramm Marihuana.

Der 40-Jährige wurde nach kurzer Fahndung durch Spezialkräfte in Hannover gefasst. Der 27-Jährige wurde bereits vorigen Freitag in Oldenburg wegen des Verdachts der Misshandlung seines vierjährigen Sohnes festgenommen. Seine insgesamt drei Kinder wurden vom Jugendamt in Obhut genommen. Keines der Kinder wies den Angaben zufolge schwere körperliche Verletzungen auf. Der Familienvater hatte bei seiner Festnahme eine scharfe Schusswaffe dabei.

Gegen beide Männer liefen bereits seit geraumer Zeit Ermittlungen unter anderem wegen des Verdachts des bandenmäßigen Rauschgifthandels. Die Polizei spricht von einem empfindlichen Schlag gegen die kriminelle Szene in Oldenburg.

12.07.19 wel