Wald-Leiche identifiziert: Tote wurde seit fünf Jahren vermisst

Hagen/Dülmen (dpa/lnw). Nach zwei Monate dauernden Untersuchungen haben Polizei und Rechtsmedizin eine im August in einem Hagener Waldstück gefundene Leiche identifizieren können. Es handelt sich um eine vor mehr als fünf Jahren als vermisst gemeldete Frau aus Dülmen, wie die Staatsanwaltschaft Münster mitteilt. Als sie verschwand, war sie 31 Jahre alt. Es sei von einem Tötungsdelikt auszugehen. Eine Mordkommission wurde eingerichtet.

«Aufgrund der Auffindesituation in einem Waldstück in Hagen ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit von einem Tötungsdelikt auszugehen», erläuterte Oberstaatsanwalt Heribert Beck. «Wir ermitteln in alle Richtungen und suchen mit Hochdruck nach dem Täter», erklärte Kriminalhauptkommissar Holger Iltgen laut der Mitteilung. Die 31-Jährige wurde zuletzt am 19. Juni 2010 lebend gesehen. Am 16. August 2010 wurde sie als vermisst gemeldet.

14.10.2015 Ta