WhatsApp-Betrüger gehen leer aus – Polizei lässt vierstellige Beute «einfrieren»

Marne (dpa) – Mit Hilfe der Polizei hat ein Mann eine vierstellige Summe zurückerhalten, die er durch Whatsapp-Betrüger verloren hatte. Die Bezirkskriminalinspektion in Itzehoe konnte noch rechtzeitig das Empfängerkonto einfrieren und das gesamte Geld zurückerstatten lassen, wie die Polizei gestern mitteilte.

Der Mann war den Angaben zufolge Mitte Dezember auf die Betrugsmasche über den Messenger-Dienst WhatsApp hereingefallen. Der Betrüger gab sich als Kind des Mannes aus und bat um die Überweisung eines vierstelligen Betrags. Die zuständige Bank des Mannes konnte die Überweisung nicht mehr stoppen. Daraufhin erstattete er Anzeige bei der Polizei. Beteiligt an dem Einsatz war dann auch die Polizei in Marne (Kreis Dithmarschen).

07.01.23 wel