Zum zweiten Mal: Blitzeinbruch in Leipziger Juweliergeschäft – Tatfahrzeug gefunden

Leipzig (dpa) – Mitten in der Nacht zu Montag sind Unbekannte bei einem Blitzeinbruch mit einem Auto in ein Juweliergeschäft in Leipzig gefahren. Mehrmals rammten sie mit dem Wagen gegen den Eingang und gelangten so in den Laden. Die Vergitterung des Eingangs wurde verbogen. Die drei Unbekannten versuchten auch, die Scheiben zu zerstören.

Anschließend flüchteten sie in einem Auto in Richtung Westen. Nach Angaben der Polizei machten die Täter ersten Erkenntnissen zufolge keine Beute. Ermittler sicherten Spuren vor Ort und suchten gestern nach Zeugen.

Gestern Abend entdeckten Zeugen das blaue Fluchtauto der Täter. Es stand im Südwesten der Stadt, rund acht Kilometer vom Tatort entfernt, wie ein Polizeisprecher heute Morgen sagte. Das Fahrzeug war am Wochenende in Leipzig als gestohlen gemeldet worden. Im Frontbereich ist es stark beschädigt. Ermittler stellten den Wagen nach Angaben des Sprechers sicher. Bislang gebe es keine Hinweise auf die Täter.

Im April 2021 hatte es im selben Juweliergeschäft einen Blitzeinbruch gegeben. Nach dem aktuellen Stand schließen die Ermittler einen Zusammenhang zwischen den beiden Taten eher aus.

02.08.22 wel