Vor Shopping-Center vergewaltigt

Fahndung nach glatzköpfigem Täter

(XY-Sendung vom 21. September 2022)
Mit einem Phantombild fahndet die Polizei Meißen nach einem unbekannten Mann, der im Sommer 2021 eine 36-jährige Frau vergewaltigt haben soll. Das Verbrechen geschah am helllichten Tag auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums.

XY-Szenenfoto

Eine Angestellte verbringt am 12. August 2021 ihre Mittagspause im nahegelegenen Einkaufszentrums „Elbe-Center“ in Meißen. Mit einem Kaffee in der Hand macht sie sich kurz nach 12 Uhr auf den Rückweg zum Büro. Auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums wird sie von einem Unbekannten angesprochen. Freundlich fragt der Mann, ob die Frau ihm beim Einladen unhandlicher Kisten behilflich sein könne. Die 36-Jährige überlegt nicht lange und nähert sich dem Auto des Fremden. Doch plötzlich hat der Mann ein Messer in der Hand.

XY-Szenenfoto: Der Täter soll ein schwarzes Auto gefahren haben.

Mit Messer bedroht
Der Täter soll sein Opfer bedroht und ins Innere seines Wagens gestoßen haben. Dort soll er die 36-Jährige vergewaltigt haben. Auf dem Parkplatz bekommt offenbar niemand etwas davon mit. Nach der Tat soll der Mann sein Opfer aus dem Auto gestoßen haben und davongefahren sein.

Während die Frau minutenlang in Schockstarre auf dem Boden kauert, wird sie von einem älteren, bislang unbekannten Pärchen angesprochen. Doch die 36-Jährige ist nicht in der Lage, auf das Hilfsangebot der Senioren einzugehen. Wie in Trance kehrt sie zu ihrer Arbeitsstelle zurück, wo sie sich schließlich einer Kollegin anvertraut.

Phantombild des Verdächtigen

Täterbeschreibung:
etwa 40 Jahre alt, 1,80 m groß, sportlich-kräftige Figur und Glatze, sprachl Deutsch mit regionaler Mundart. Insgesamt gepflegter Eindruck, roch nach süßlichem Parfum.
Kleidung: weinrotes Batik-Langarmshirt, schwarze Jogginghose ohne Aufdruck, schwarz-weiße Stoffturnschuhe.
Während der Tat trug er durchsichtige Einmal-Handschuhe, wie man sie etwa an Tankstellen an Zapfsäulen findet.

Tatfahrzeug:
mattschwarzer Pkw, ähnlich VW Caddy, hintere Scheiben  abgedunkelt; Besonderheit: weißer runder Aufkleber mit „Mops“-Motiv oben rechts auf der seitlichen Schiebetür.
Innenraum des Wagens verstaubt und dreckig, ohne Rücksitzbank, darin ausgebreitet eine alte 
rot-grün-schwarze Decke. 

Besonderheit des Autos: Aufkleber und Decke

Fragen nach Zeugen:

  • Wer hat am 12. August 2021, nach 12 Uhr auf dem Parkplatz des „Elbe-Centers“ in Meißen Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten?
  • Wer erkennt den Mann auf dem Phantombild?
  • Wo ist ein Auto aufgefallen, auf das die Beschreibung zutrifft? Wer kennt jemanden, der ein solches Auto besitzt?
  • Welches ältere Paar hat das Opfer nach der Tat auf dem Parkplatz des „Elbe-Centers“ in Meißen angesprochen? Die Polizei bittet die Zeugen, sich dringend zu melden.

Zuständig: Kripo Dresden, Telefon: 0351 / 48 30