Radtour endet im Streit

Kripo sucht Zeugen für Bluttat

(XY-Sendung vom 15. September 2021)
In einem ungewöhnlichen Fall ermittelt die Kripo Offenbach. Nachdem es auf einem Waldweg zu einem versuchten Tötungsdelikt an einer 51-jährigen Radfahrerin gekommen war, steht der Ehemann der Frau unter dringendem Tatverdacht. Er sitzt in Untersuchungshaft. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Ort des Geschehens: die Thomashüttenschneise, ein Waldweg bei Rödermark-Urberach in Hessen. Das Ehepaar hatte am Ostersamstag, dem 3. April 2021 nachmittags einen Radausflug dorthin unternommen.

Blick auf das Waldgebiet, in dem es zu der Tat gekommen sein soll.

Blutige Verletzungen
Auf dem Waldweg, so die Erkenntnis der Polizei, soll der Verdächtige seiner Ehefrau mehrfach mit einem Stein auf den Kopf geschlagen haben. Das Opfer erlitt dabei schwere, stark blutende Kopfverletzungen. Als sich ein Radfahrer näherte, soll der Mann von seiner Frau abgelassen haben.

Der Zeuge und zwei weitere Frauen – eine Radfahrerin und eine Joggerin, die ebenfalls vorbeikamen und ihre Hilfe anboten – gingen offenbar von einem Unfall aus. Für sie deutete nichts auf ein Verbrechen hin. Die Zeugen sollen daher noch vor Eintreffen der Rettungskräfte weitergefahren bzw. weitergelaufen sein. Erst später stellte sich heraus, was passiert sein muss. Der Ehemann wurde am Tatort festgenommen.

Die Polizei sucht Zeugen, die am Ostersamstag 2021 im Bereich des Tatorts unterwegs waren.

Zeugen gesucht
Die Kripo Offenbach sucht nun nach den unbekannten Zeugen, die zur Aufklärung des Geschehens beitragen könnten. Weitere Personen, die Auffälligkeiten in dem Waldgebiet wahrgenommen haben, werden ebenfalls dringend gebeten, sich zu melden.


Zuständig:

Kripo Offenbach, Telefon 069 / 80 98 12 34
(ab 16. September: 069 / 80 98 0)