Horror für jede Mutter

14-Jährige kommt nicht heim

(XY-Spezial vom 10. Oktober 2018)
Am 25. September 2006 steigt die 14-jährige Georgine Krüger nach der Schule in den Bus der Linie M 27, der sie bis zur Haltestelle „Perleberger Straße“ in Berlin-Moabit bringt. Von der Bushaltestelle sind es nur 200 Meter bis nach Hause. Doch dort kommt sie nie an.

XY-Szenenfoto

Georgine, genannt „Gina“, ist erst vor wenigen Monaten mit ihrer Familie von Peine nach Berlin-Moabit gezogen. Sie ist ein quirliges, hübsches Mädchen. In der neuen Schule findet sie schnell viele Verehrer, aber leider auch viele eifersüchtige Mitschülerinnen. Ihr Klassenlehrer muss des Öfteren Streitigkeiten schlichten.

Vermisst: Georgine Krüger

Gina fängt gerade erst an, sich für Jungs zu interessieren. Ihr Herzblut gilt der Schauspielerei und dem Tanz. Am 17. August 2006 begleitet ihr großer Bruder sie zu einem Termin bei einer Casting Agentur. Sie soll in die Kartei aufgenommen werden. Schon vier Wochen später bekommt Georgine ihr erstes Jobangebot für eine kleine Rolle in einer Fernsehserie.

Gleich nach der Schule am 25. September 2006 will sie in der Agentur anrufen und zusagen. Sicher ist, dass sie um 13.40 Uhr in den Bus M 27 steigt und bis zu ihrer Haltestelle „Perlberger Straße“ fährt. Zeugen beobachten, dass sie dort ausstieg. Auf dem nur zweiminütigen Heimweg muss dann etwas passiert sein. Denn zu Hause kommt das Mädchen nicht an.

Anonymer Anrufer
Im Frühjahr 2018 ging bei der Polizei in Berlin ein Notruf von einem bislang unbekannten Mann ein. Er gab an zu wissen, wo Georgines Leiche vergraben liegt. Das bezeichnete Gebiet wurde umfangreich abgesucht – erfolglos. Jetzt will die Polizei die Identität des Anrufers klären.

Wer ist der anonyme Anrufer?

Personenbeschreibung von Georgine Krüger (zum Zeitpunkt ihres Verschwindens):
14 Jahre alt, 1,65 m groß, schlank, Konfektionsgröße 34-36, über die Schultern reichendes, langes, braunes, glattes Haar, blau-graue Augen.

Auf dem Weg von der Bushaltestelle zur Wohnung verliert sich Georgines Spur.

Fragen an Zeugen:

  • Wer weiß, wo sich Georgine aktuell aufhält und kann Hinweise dazu geben?
  • Wer kann Angaben zu dem anonymen Anrufer machen?

Zuständig:
Kripo Berlin, Telefon: 030 / 4664 911 666